Stubai
Herbstskilauf 4=3
Skigenuss auf breiten Pisten am Stubaier Gletscher
Ab € 217,-

Angebot gültig am:
15.10.2017 - 22.10.2017
06.11.2017 - 18.12.2017

  • 4 Übernachtungen je nach Kategorie
  • 4 Tage Stubaier Gletscherskipass zum Preis vom 3-Tages-Skipass
  • Gratis Skibus im Stubaital
Jetzt buchen!
Stubaier Gletscherzauber
Skifahrer genießen die Aussicht am Stubaier Gletscher
ab € 155,-

Angebot gültig: 17.10.2017 - 06.05.2018

  • 2 bis 7 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension oder in einer Ferienwohnung
  • 2 1/2, 3 1/2, 4, 5, 6 Tage Skipass für den Stubaier Gletscher
  • gratis Skibus

 

 

jetzt buchen

Achtung

Beim Befahren der Powder Department-Runs verlässt Du den gesicherten Skiraum! Die Strecken sind NICHT präpariert, NICHT vor Lawinen (und vor anderen alpinen Gefahren) gesichert und werden auch NICHT kontrolliert. Die Powder Department-Runs werden (wie stets der freie Skiraum) weder gesperrt noch als „offen“ erklärt.

Du handelst ausschließlich eigenverantwortlich und bewegst Dich außerhalb des Haftungsbereiches des Seilbahnunternehmens, das Dir zur Abfahrt lediglich die offenen, präparierten Pisten und Skirouten anbietet und jede Haftung ablehnt.

Die Freeride Runs sollen ausschließlich mit staatlich geprüften Berg- und Skiführern befahren werden.

Kontakt Berg-und Skiführer

Alpin Schischule Neustift
Dorf 5
6167 Neustift, Tirol
Österreich
t:+43 (0) 5226 30270
Bergführerbüro Stubai Alpin
Dorf 5
6167 Neustift, Tirol
Österreich
t:+43 (0) 5226 3461
m:+43 (0) 664 3944042
The Freeride Center
Patrick Ribis
Tirol Österreich
m:+43 (0) 650 5608797

Freeride Tirol - Risiko Management

FREERIDEN-WHITE RISK

Lawinenrisiko-Reduktion beginnt nicht erst beim Verlassen des gesicherten Skiraums, sondern bereits in der Früh zu Hause! Durch das sorgfältige Lesen des aktuellen Lageberichts kann man bereits die ersten Schlüsse ziehen: Was ist heute grundsätzlich verantwortbar und was geht nicht?
Die „Notfall App Bergrettung Tirol“ der Leitstelle Tirol wurde speziell für Notfälle im alpinen Bereich entwickelt. Sie ermöglicht es, dass in der akuten Notsituation auf Knopfdruck eine Übermittlung des eigenen Standorts (per GPS-Koordinaten) an die Leitstelle Tirol erfolgt und gleichzeitig eine Telefonverbindung mit dieser hergestellt wird. In der Folge werden durch die Landesleitstelle Tirol die benötigten Rettungskräfte alarmiert und disponiert.
DOWNLOAD NOTFALL-APP IM APP-STORE (iPhone)
DOWNLOAD NOTFALL-APP VIA GOOGLE-PLAY (Android)

15 Freeride Runs im Freien Gelände-Freeriden Stubaier Gletscher
Schneesicherheit, Variantenvielfalt und zahlreiche Freeride-Möglichkeiten
Freeride Tirol, Österreich
Freeride Runs Powder Department Stubaier Gletscher
Freeride Tirol, Freeriden Österreich

Trainingsgelände Lawinenkunde

Der Umgang mit dem Verschüttetensuchgerät muss laufend geübt werden, damit man im Falle eines Falles weiß, was zu tun ist.

Die ORTOVOX Trainingsstation  ist eine kompakte Anlage zur Übung der Verschütteten-Suche mit LVS-Gerät und Lawinensonde. Die Benützung mit eigener LVS-Ausrüstung ist täglich möglich und kostenlos.

LVS-TRAINING

Der Umgang mit LVS-Geräten, Schaufel und Sonde in Kooperation mit ORTOVOX kann an der Bergstation Gamsgarten geübt werden. Auf Anfrage gerne mit den oben genannten Berg- & Skiführern.

Freeride Checkpoint

Um das Risiko beim Gang abseits der Piste kalkulierbarer zu machen, nimmt das Thema Sicherheit einen wesentlichen Stellenwert ein. Als erste Anlaufstelle zur Informationsbeschaffung dient der Freeride-Checkpoint an den Bergstationen Eisgrat und Gamsgarten. Routenbeschreibung, Wetter-, Schnee und Lawinenlageberichte, Hangexposition, LVS-Check usw. gibt‘s an der großen Übersichtstafel.

Bei jedem Abstecher in den Powder muss die komplette Sicherheitsausrüstung (LVS-Gerät, Sonde, Schaufel und Mobiltelefon) mitgeführt werden. Was einem fehlt (auch Helm und Rucksack), leiht man sich im Intersport Shop Eisgrat direkt in der Bergstation.
Für alle, die nicht fit sind in alpinen Gefahren und Lawinenkunde, empfehlen wir das Befahren der Routen im freien, ungesicherten Skiraum mit einem staatlich geprüften Freeride-Guide.

Intersport Eisgrat

Verleih von Freeride Ausrüstung im Intersport Eisgrat

Achtung

Die faszinierende Schönheit des Hochgebirges bringt auch Gefahren mit sich: Gletscherspalten, Lawinen, Schneestürme, plötzlicher Einfall von Nebel, aber auch starke Sonneneinstrahlung. Außerhalb der bezeichneten und geöffneten Pisten bist Du allein für Deine Sicherheit verantwortlich! Du begibst Dich in hochalpines, vergletschertes und lawinengefährdetes Gelände. Entsprechende Ausrüstung und Wissen über die alpinen Gefahren ist unbedingt erforderlich! Informiere Dich vor Fahrten im freien Gelände über die aktuelle Lawinensituation.

DIE WICHTIGSTEN REGELN BEIM FREERIDEN

  • Neuschnee oder Regen führen immer zu einem Anstieg der Lawinengefahr.
  • Der erste schöne Tag nach einem Schneefall gilt als besonders unfallträchtig!
  • Frische Triebschneeansammlungen sind oft leicht auszulösen.
  • Schnelle, markante Erwärmung und/oder starke Sonneneinstrahlung erhöhen die Lawinengefahr.
  • Schlechte Sicht (Nebel), erschwert nicht nur die Orientierung, sondern auch die Beurteilung der Lawinengefahrensituation.

 

VOR EINEM FREERIDE-AUSFLUG MÜSSEN UNBEDINGT FOLGENDE DINGE BEACHTET WERDEN:

  • Information über Lawinengefahr (siehe Lawinenlagebericht auf www.lawine.at/tirol)
  • Risikofaktoren prüfen und wenn möglich ausschalten
  • Notfallausrüstung prüfen (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Mobiltelefon,...)
  • Grundkenntnisse über alpine Gefahren und Verhalten im Notfall

Falls Du nicht ausreichend über alpine Gefahren und Lawinen Bescheid weißt, mach unbedingt eine Ausbildung bei einem Profi (z. B. staatl. Geprüfter Berg- und Skiführer) bevor Du Dich selbstständig ins Gelände begibst.

Traumhafte Freeride Runs Tirol

Faktoren für die Lawinenbildung

Verhältnisse, Gelände, Menschen

Lawinenbildung
Suchen & Buchen