Wander- u. Ausflugsbetrieb von Juli bis September. Kein Skibetrieb.
Stubai
Sommer Angebot
Stubai Super Card - Stubaital Sommer
ab € 199,-

25.05.2017 - 15.10.2017

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Stubai Super Card
  • Täglich 1 Eintritt bei den Stubaier Bergbahnen
  • 1 geführte E-Biketour
  • 4 geführte Wanderungen
  • Stubaier Wanderkarte
jetzt buchen

Klettersteig Fernau im tiroler Stubaital

Schwieriger bis sehr schwieriger Klettersteig auf über 2.000 m am Stubaier Gletscher.

Ein Paradies für fortgeschrittene Klettersteiggeher, die die Aussicht über das Stubaital am Granit genießen wollen!

Der Klettersteig Fernau liegt nahe der Mittelstation Fernau und der Dresdner Hütte auf ca. 2.300 m am Stubaier Gletscher. Die reine Kletterhöhe beträgt 200 Höhenmeter, die eine Kletterzeit von ca. 1,5 Stunden in Anspruch nehmen.

Der Klettersteig führt am durchgehenden Stahlseil durch sehr ausgesetztes, teils sehr steiles Gelände hinauf zum Egesengrat auf 2.631 m und zählt zu den schönsten und rassigsten Routen der Alpen.

Vom Ende der Seilsicherungen führt ein kurzer Weg, Steinmännchen folgend in wenigen Minuten zum Egesengrat.

Der Abstieg zur Dresdner Hütte, entlang eines markierten Steigs, dauert ca. 30 Minuten. 


Hier können Sie die Topo Klettersteig Fernau herunterladen.

Klettersteig Fernau

Schwierigkeitsstufe: C (zwei Stellen D)

Ausrichtung: Ost

Einstieg: 2.350 m

Gipfel: 2.631 m

Stahlseilsicherung: ca. 350 m

Reine Kletterdauer: ca. 1,5 Std. (200 Höhenmeter)

Zustieg ab Mittelstation Fernau: ca. 15 Min.

Zustieg ab Talstation Gamsgarten: ca. 1,5 Std. 

Abstieg zur Dresdner Hütte: ca. 30 Min.

Beste Jahreszeit zum Begehen: Mai-Oktober, je nach Schneelage

Hinweis für Kletterer

Die Anlagen der Stubaier Gletscherbahn befinden sich in hochalpinem Gelände. Abseits der unmittelbaren Stationsbereiche ist mit hochalpinen Gefahren zu rechnen. Die im Gebiet vorhandenen Kletterrouten und Klettersteige sind nicht Teil des Angebotes der Stubaier Gletscherbahn. Die hier gezeigte Darstellung der Kletterrouten und Klettersteige ist für eine Tourenplanung nicht ausreichend. Es ist jedenfalls erforderlich sich über Schwierigkeitsgrad der Tour, Anforderungen an den Kletterer sowie Routen- und Steigbeschaffenheit zu informieren bevor eine Klettertour angetreten wird. Die Kletterrouten und Klettersteige werden nicht von der Stubaier Gletscherbahn instand gehalten. Die Stubaier Gletscherbahn übernimmt keine wie immer geartete Haftung für Unfälle auf den Klettersteigen und im alpinen Gelände außerhalb der Stationsbereiche. Bei widrigen Verhältnissen (Schnee, Sturm, Nebel etc.) werden die Klettersteige und –routen erheblich anspruchsvoller bzw. unbegehbar! Bei Gewitter droht Lebensgefahr. Wir empfehlen eine persönliche Tourenberatung in den Bergführerbüros.

Suchen & Buchen