Freestyle Größen im Snowpark Stubai Zoo

Auch in diesem Jahr waren wieder einige der besten Freeskier und Snowboarder der Welt zu Gast im Stubai Zoo am Gaisskarferner.

Vom 24. Oktober bis zum 20. November 2015 fanden die Stubai Prime Park Sessions auf dem Stubaier Gletscher statt. Was die über 80 Freeskier und Snowboarder aus 11 verschiedenen Nationen während dieser vier Wochen gezeigt haben, bot einen imposanten Vorgeschmack auf das, worauf man sich diese Wintersaison freuen darf. 

Die entspannte Trainingsatmosphäre, das fast durchgehend perfekte Wetter und das progressive Setup des Stubai Zoos, welches von den Ridern in den höchsten Tönen gelobt wurde, machten diese vier Woche zu einer unvergesslichen Zeit für alle Athleten.

Bei den Snowboardern reiste die Crème de la Crème der Szene auf den Stubaier Gletscher, um ein Feuerwerk aus technisch anspruchsvollen Tricks mit massivem Style im Stubai Zoo zum Besten zu geben. Allen voran die skandinavische Snowboardelite mit u.a. Marcus Kleveland, Aleksander Østreng, Ståle Sandbech und Silje Norendal. Sie genossen die Zeit im Stubai Zoo und pushten sich täglich auf neue Limits. Jocke Hamar, Snowboard-Coach der Schweden zog ein durchweg positives Resumee: „Das war das beste Trainingscamp, das ich in meinem Leben gesehen habe“. Aber auch Olympiasieger Sage Kotsenburg hatte nichts als gute Worte für das weltklasse Set-Up übrig und ließ verlauten, dass es die besten Kicker seien, die er je gefahren sei.

Die Freeski Pros aus aller Welt waren nicht weniger gestoked von den Stubai Prime Park Sessions und zeigten jeden Tag aufs Neue was Shred-technisch möglich ist, wenn man ihnen ein perfektes Setup zur Verfügung stellt. Bei bester Laune konnte man Rider wie McRae Williams oder Øystein Bråten beobachten, wie sie die Kicker des Stubai Zoos mit spektakulären Tricks der technischen Höchstschwierigkeit zerlegten. Freeski-Publikumsliebling Tom Wallisch fand nicht nur positive Worte bezüglich des Setups der Stubai Prime Park Sessions sondern auch allgemein zum Stubai Zoo: „Was für eine super Rail-Line!“ Sichtlich begeistert von seiner Zeit bei den Stubai Prime Park Sessions war auch der skandinavische Superstar Øystein Bråten. Er bemerkte kurz und knapp: „Es ist sick hier.“

Wir sind sicher, dass wir den einen oder anderen neuen Trick bei den kommenden internationalen Contests bestaunen dürfen.

Snowboard Highlights 2015

Freeski Highlights 2015

Norwegens Oystein Braten beim Training im Stubai Zoo am Stubaier Gletscher
Dani Schießl vom Freeski Network, die die Stubai Prime Park Sessions organisieren
Die Prime Park Sessions bieten im Oktober beste Trainingsbedingungen für die Weltelite
Snowboarder bei den Stubai Prime Park Sessions 2015 - Foto: Pally Learmond
Auch das belgische Team war bei den Stubai Prime Park Sessions 2015 dabei. Hier Sebbe de Buck. Foto: Pally Learmond
Die Firma Schneestern betreut nicht nur den Stubai Zoo, sondern auch die Stubai Prime Park Sessions. Foto: Pally Learmond
Der Tourismusverband Stubai Tirol ist stolzer Sponsor der Stubai Prime Park Sessions. Foto: Pally Learmond