FIS Freeski Weltcup Stubai - Wetterbedingte Absage des Finales

  • FIS Freeski World Cup Stubai wegen Sturm abgesagt
  • Qualifikationssieger Evan McEachran (CAN) und Mathilde Gremaud (SUI) nehmen Kronen entgegen
  • Matej Svancer beendet Heimweltcup auf Platz 13

Das Finale des 7. FIS Freeski Weltcup Stubai musste aufgrund des Wetters abgesagt werden. Damit gelten die Ergebnisse der gestrigen Qualifikation und werden mit Weltcuppunkten belohnt. Die legendären Stubaier Kronen gehen erstmals an die Schweizerin Mathilde Gremaud und den Kanadier Evan Mceachran. Der Salzburger Matej Svancer belegt als bester Österreicher Rang 13.

Es hätten vier Tage im Zeichen des Freeski werden sollen, in einem Snowpark auf 3000 Meter Seehöhe, der von den Besten der Szene als Base und zur Vorbereitung auf die Wintersaison geschätzt und geliebt wird. Zu Beginn der Woche zeichneten sich bereits herausfordernde Wetterbedingungen ab, woraufhin das Schönwetterfenster am Donnerstag zur vorgezogenen Durchführung der Qualifikation genützt wurde. Der Veranstalter und die FIS zeigten sich zuversichtlich, das Finale am Freitag frühmorgens durchzuführen. Doch Sturm am Freitagmorgen machte recht schnell klar, dass nicht an eine Auffahrt auf den Berg zu denken war, schon gar nicht an die Durchführung eines sicheren Wettkampfs.

Aufgrund der extremen Windverhältnisse und der vorhergesagten starken Schneefälle in den nächsten 48 Stunden haben das Organisationskomitee des Stubaier Weltcups und die Jury im Interesse der Sicherheit der Athleten die bedauerliche Entscheidung getroffen, das Finale abzusagen,“ so Ritchie Date, Wettkampfdirektor der FIS.

Somit wird die Qualifikation als Wettkampfergebnis gewertet.

Mit Mathilde Gremaud und Evan McEachran gibt es ein neues „Stubaier Königspaar“.

Für die Schweizer Olympiasiegerin ist es der erste Sieg am Stubaier Gletscher. Die 23-Jährige beeindruckte in der Qualifikation vor allem mit ihrem zweiten Run und ließ die Favoritin und Siegerin von 2020, Tess Ledeux um zwei knappe Punkte hinter sich. Die 19-jährige Neuseeländerin Ruby Star Andrews komplettiert das Damenpodium.

Auch bei den Herren gab es mit dem Kanadier Evan Mceachran einen Stubaier Neuling auf dem Podium. Der 26-Jährige nützte die erste Chance und legte mit 93 Punkten im ersten Run die Latte für seine Konkurrenten hoch. Am nähesten kam ihm ein amerikanisches Doppelpack. Mac Forehand und Alex Hall trumpften mit jeweils starken Durchgängen auf und beenden den Wettkampf verdient auf den Rängen zwei und drei.

Auch das Gastgeberland darf sich über einen Spitzenplatz freuen. Der Salzburger Matej Svancer festigt seine Liebe zum Heimweltcup nicht nur mit seinem dritten Finaleinzug in Folge am Stubaier Gletscher. Der 19-Jährige belegte danke eines, in seinen Worten „flowigen Runs“, den starken 13. Platz.

Informationen, Ergebnisse und Bildmaterial gibt es auf www.stubaier-gletscher.com.
 

Perfekt untergebracht im Stubaital

Eine große Auswahl verschiedenster Unterkünfte für jeden Anspruch in familiärer Atmosphäre findet man unter: www.stubai.at.

 

👑 Sieger:innen FIS Freeski Weltcup Stubai

2023: Mathilde Gremaud, SUI | Evan McEachran, CAN

2022: Johanne Killi, NOR | Birk Ruud, NOR

2021: Kelly Sildaru, EST | Birk Ruud, NOR 

2020: Tess Ledeux, FRA | Andri Ragettli, SUI

2018: Kelly Sildaru, EST | Henrik Harlaut, SWE

2017: Jennie-Lee Burmansson, SWE | Oystein Braaten, NOR

 

 

🗓️FIS Freeski Slopestyle Kalender 2023/24

#1 Stubai (AUT), 24-25 Nov 2023

#2 Laax (SUI), 17-21 Jan 2024

#3 Mammoth Mountain (USA), 31 Jan - 4 Feb 2024

#4 Tignes (FRA), 13-16 Mar 2024

#5 Silvaplana (SUI), 22-24 Mar 2024

Downloadmöglichkeiten

Bei Rückfragen

Mag. Catherine Propst
Leitung Marketing & PR Stubaier Gletscher
Hiermit bestätige ich, dass ich die Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert habe.

Bei der Verwendung des Materials bitten wir Sie folgende Richtlinien einzuhalten:
Die angebotenen Inhalte können kostenlos im Rahmen Ihrer redaktionellen Berichterstattung verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass das Bildmaterial ausschließlich zur Bewerbung des Angebots im Stubaital und dessen Bergbahnen bereitgestellt werden kann und, dass bei Verwendung, der jeweils angeführte Bildnachweis abgedruckt werden muss. Jede Veröffentlichung von Fotos hat mit dem Hinweis "Foto: TVB Stubai/ bzw. entsprechendem Fotonachweis" zu erfolgen und - sofern in der Bildbeschriftung detailliert aufgeführt - mit der namentlichen Erwähnung des Fotografen. Eine irreführende, werbliche Nutzung ist als rechtswidrig anzusehen.