Stubai
Herbstskilauf 4=3
Skigenuss auf breiten Pisten am Stubaier Gletscher
Ab € 217,-

Angebot gültig am:
15.10.2017 - 22.10.2017
06.11.2017 - 18.12.2017

  • 4 Übernachtungen je nach Kategorie
  • 4 Tage Stubaier Gletscherskipass zum Preis vom 3-Tages-Skipass
  • Gratis Skibus im Stubaital
Jetzt buchen!
Stubaier Gletscherzauber
Skifahrer genießen die Aussicht am Stubaier Gletscher
ab € 155,-

Angebot gültig: 17.10.2017 - 06.05.2018

  • 2 bis 7 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension oder in einer Ferienwohnung
  • 2 1/2, 3 1/2, 4, 5, 6 Tage Skipass für den Stubaier Gletscher
  • gratis Skibus

 

 

jetzt buchen
  1. Kontakt   »  
  2. AGB

AGB

SKIPASS-RÜCKVERGÜTUNG

Bei einem Sportunfall muss der Skipass unverzüglich an einer unserer Kassen hinterlegt werden. Das ärztliche Attest kann bis zum nächsten Tag beigebracht werden. Als Benutzungstage gelten die Tage von der Ausstellung bis zur Hinterlegung des Skipasses. Staffel und Eintageskarten werden nicht refundiert. Die Beförderungsbedingungen von Seilbahnen sehen nicht vor, dass Skipässe rückvergütet oder verlängert werden, wenn die Seilbahnen witterungsbedingt durch höhere Gewalt (Sturm oder Lawinengefahr) nicht in Betrieb genommen werden können.

Skipässe sind nicht übertragbar

Verlorene Skipässe werden nicht ersetzt. Schlechtwetter, Lawinengefahr, unvorher gesehene Abreise, Betriebsunterbrechungen oder Sperrung von Skiabfahrten stellen keinen Anspruch auf Rückerstattung und Verlängerung dar. Der nachträgliche Umtausch, Verlängerung oder Verschiebung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich. 

Kontrollen nach dem Drehkreuz/am Lifteinstieg:

Sie befinden sich hier in der Kontrollzone. Es gelten unsere Beförderungsbedingungen. Skipässe sind auf Verlangen dem Seilbahnpersonal bzw. Kontrollorganen vorzuweisen und bei Bedarf auszuhändigen. Bei Verweigerung der Dateneinsicht wird der Datenträger gesperrt und die Beförderung verweigert. Eine strafrechtliche Verfolgung behalten wir uns vor. Wer in der Kontrollzone ohne oder mit einem ungültigen Fahrausweis angetroffen wird, hat zusätzlich zum Nachkauf der Tageskarte ein zusätzliches Beförderungsentgelt zum Tarif von EUR 40,00 zu entrichten. Missbräuchlich verwendete Skipässe werden ersatzlos eingezogen.  

Ausweispflicht

Das Alter bei Kindern, Schülern, Jugendlichen, Senioren bzw. andere Begründungen zum Erhalt eines ermäßigten Skipasses sind sowohl beim Kartenkauf als auch bei den Liftzugängen mit einem entsprechenden Lichtbildausweis auf Verlangen nachzuweisen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ohne Ausweis weder Kinderfreikarten noch Ermäßigungen gewährt werden können.

Information gemäß § 24 DSG 2000 zu „Photocompare“

Es wird darauf hingewiesen, dass zum Zweck der Zutrittskontrolle ein Referenzfoto des Liftkarteninhabers/der Liftkarteninhaberin beim erstmaligen Durchschreiten eines mit einer Kamera ausgestatteten Drehkreuzes angefertigt wird. Dieses Referenzfoto wird durch das Liftpersonal mit denjenigen Fotos verglichen, welche bei jedem weiteren Durchschreiten eines mit einer Kamera ausgestatteten Drehkreuzes angefertigt werden.

Das Referenzfoto wird sofort nach Ablauf der Gültigkeit der Liftkarte gelöscht, die sonstigen Fotos spätestens 30 Minuten nach dem jeweiligen Durchschreiten eines Drehkreuzes.

Es wird darauf hingewiesen, dass auch die Möglichkeit besteht, Liftkarten zu erwerben, welche technisch so konfiguriert sind, dass beim Durchschreiten des Drehkreuzes kein Foto angefertigt wird, hierbei jedoch mit Stichprobenkontrollen durch das Liftpersonal gerechnet werden muss.

BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN

Bitte beachten Sie die Beförderungsbedingungen der einzelnen Seilbahnen und Liftanlagen (Aushang an den Liftanlagen).

Gondelbahnen sind berechtigt zur Beförderung von Fahrgästen und Wintersportgeräten. Keine Beförderung von Fluggeräten und Fahrrädern.

Sesselbahnen sind berechtigt zur Beförderung von Fahrgästen mit angeschnallten Wintersportgeräten. Dies sind: Alpinski, Monoski, Snowboard, Swingboard (Swingbo) mit Bindung, Langlaufski, Firngleiter, Skibob mit Kurzski, Bockerln mit Kurzski, Schneescooter.

Schlepplifte sind berechtigt zur Beförderung von Fahrgästen mit angeschnallten Wintersportgeräten. Dies sind: Skibob, Monoski, Snowboard, Swingboard (Swingbo) mit Bindung, Kurzski, Langlaufski, Spezialsportgeräte für Behinderte. Entsprechende Übung wird vorausgesetzt. Wenn die Sicherheit mit dem Spezialgerät nicht gewährleistet ist, erfolgt keine Beförderung!

Kartenverbund

Mit dem Kauf eines Skipasses schließen Sie einen Beförderungsvertrag mit der WINTERSPORT TIROL AG & CO STUBAIER BERGBAHNEN KG ab.

Die einzelnen Leistungen, zu denen diese Karte berechtigt werden von rechtlich selbständigen Unternehmern erbracht. Der Unternehmer, der die Karte verkauft, handelt für die anderen Unternehmer nur als deren Vertreter. Zur Erbringung der einzelnen Leistungen und zum Schadenersatz bei allfälligen Zwischenfällen ist daher nur der jeweilige Unternehmer verpflichtet.

POWDER DEPARTMENT RUNS (FREERIDE ROUTEN)

Die im Rahmen des Powder Departments beschriebenen Freeride Routen (Runs) sind nicht Teil des Angebots unseres Skigebiets, sondern freier Skiraum (Wildnis). Deshalb werden dort keinerlei Sicherungsmaßnahmen, insbesondere keine Kontrollen oder Sperren ergriffen. Ausnahmsweise dennoch getroffene Maßnahmen sind völlig freiwillig oder liegen gar außerhalb unseres Einflussbereichs; sie begründen keinerlei Verpflichtung für die Zukunft, so dass weder darauf vertraut werden darf, dass künftig gleichartige Maßnahmen gesetzt würden, noch darauf dass, weil einmal gesetzte Maßnahmen beendet sind, es aktuell sicher wäre. Vielmehr wird der Skigebietsbetreiber niemals zu erkennen geben, dass er von sicheren Verhältnissen ausgeht. Vorhandene Orientierungshilfen (oder abrufbare „GPS Tracks“ etc) sagen gar nichts über die konkrete Befahrbarkeit und die aktuellen Gefährdungen aus. Der Skigebietsbetreiber hat keinen Einfluss darauf,

welche und wie viele Personen den freien Skiraum befahren. Folglich sind Sie – wie ganz generell im freien Skiraum – ausschließlich eigenverantwortlich und zur Gänze auf eigenes Risiko unterwegs.

KeyCard

Die Liftkarten werden ausschließlich auf KeyCards ausgegeben. Pfandgebühr: EUR 2,00. Rückgabe der unbeschädigten, funktionstüchtigen KeyCard bei allen Rücknahmestellen.

Hinweis: KeyCards werden an jedem Leser beim Durchgehen entwertet. Bitte diese Karten nur am Tag der tatsächlichen Verwendung ins Skigebiet mitnehmen.

JAHRESKARTEN

Gültig ein Jahr ab dem Ausstellungsdatum. Preise und Leistungsumfang auf Anfrage an unseren Kassen.

INSTANDHALTUNG DER WANDER- UND RADWEGE 

Die Instandhaltung der Wander- und Radwege liegt nicht im Verantwortungsbereich der WINTERSPORT TIROL AG & CO STUBAIER BERGBAHNEN KG. Die Haftung liegt bei externen Leistungsträgern.

 

Haftungsfreizeichnungsklausel

Der Skigebietsbetreiber „Stubaier Gletscher“ schließt jegliche Haftung aus, es sei denn/außer der ersatzfähige Schaden ist infolge eines vorsätzlichen oder krass grob fahrlässigen, rechtswidrigen und ihm zuzurechnenden Verhaltens eingetreten.

Suchen & Buchen