Packliste Skiurlaub am Stubaier Gletscher

26.09.2019
Für Deinen Skiurlaub am Stubaier Gletscher musst Du einiges einpacken. Wir helfen Dir mit ein paar Tipps.

Skiurlaub Packliste

Ich packe meine Koffer …

Die Tage sind gezählt und der Countdown ist eingeleitet, denn es ist so weit: der Winter steht vor der Tür. Während Frau Holle schon voll im Einsatz war und der Stubaier Gletscher bereits in die Skisaison 2019/20 starten konnte, steht vielerorts die Skiurlaubsplanung an.

Doch damit steht auch ein eher leidiges Thema an: das Kofferpacken. Und vielen stellt sich die Frage: was brauche ich für einen Skiurlaub?

Um das Packen zu erleichtern und euch gleichzeitig ein paar Sorgen abzunehmen haben wir unsere Experten vor Ort befragt und eine Packliste zusammengestellt – damit steht dem sorgenfreien Skiurlaub bzw. Skitag nichts mehr im Wege.

Ski, Skischuhe und Skistöcke

Ohne richtiges „Brettl“ kann man weder Skifahren noch Snowboarden. Deswegen steht dieser Punkt ganz oben auf der Packliste. Statt eigene mitzunehmen, kann die neueste Skiausrüstung natürlich auch direkt im Skigebiet ausgeliehen und deponiert werden. Ganz bequem bei einem unserer vier Intersport OKAY Shop und Rent am Gletscher – beste Beratung inklusive.

Sicherheit geht vor: Skihelm und Skibrille

Um sicher auf der Piste unterwegs zu sein, darf eines nicht fehlen: der Skihelm. Längst ist er zu einem modischen Accessoire geworden, das nicht nur den Kopf, sondern auch prima vor Kälte schützt. Genauso wichtig ist eine gute Skibrille, denn durch die übermäßige UV-Strahlung werden die Augen besonders in großer Höhe stark gereizt. Bei starkem Schneefall ist es für eine gute Sicht zudem wichtig, dass die Skibrille nicht zu dunkel ist. Du kannst diese Sachen natürlich auch bequem im Online Shop sportokay.com bestellen

Sonnenschutz fürs Skifahren & Berge

Das Thema Sonnenschutz rückt am Gletscher besonders in den Fokus. Aufgrund der Kombination aus Sonneneinstrahlung, Reflexion der Strahlen und Schnee(felder) auf über 3.000 m ist ausreichender Schutz für Gesicht und Augen in den Bergen unumgänglich. Daher neben geeigneter Sonnencreme auch nicht auf Lippenpflege mit entsprechendem Lichtschutzfaktor vergessen.

Die richtige Skibekleidung

Vielmals unterschätzt aber definitiv eine Investition wert, ist in die richtige Bekleidung. Profis sprechen hierbei oftmals von verschiedenen ‘Layers‘ zu Deutsch: Schichten; sprich der gute altbewährte Zwiebelschalenlook. Für den perfekten Skitag beginnt man am besten mit Funktionsunterwäsche. Diese hat den Vorteil, dass Körperwärme gespeichert, Schweiß abtransportiert und der Körper gut klimatisiert wird. Spezielle Skisocken verhindern unangenehme Druckstellen und sorgen zudem für warme Füße. Für die Verfrorenen unter uns (ja, am Gletscher kann es ziemlich frisch werden) empfehlen wir zusätzlich eine Softshell- oder Daunenjacke. Um nicht nur modisch, sondern auch gut gewärmt den Tag genießen zu können, darf zum Abschluss eine wasserdichte Skihose und -jacke keinesfalls fehlen.

Handschuhe, Mütze und Co

Die meiste Wärme verliert der Mensch über den Kopf und die Hände. Deshalb ist es selbst bei einer kurzen Pause wichtig, eine Kopfbedeckung wie Mütze oder Stirnband parat zu haben. Neben Handschuhen empfehlen wir ein Multifunktionstuch, das sowohl als Mütze, Stirnband oder Schal getragen werden kann – und ganz praktisch in jeder Jackentasche verstaubar ist.